Vanessa Hinz, Mitglied des Deutschen A-Kader im Deutschen Biathlon, hat es am vergangenen Sonntag im Interview auf den Punkt gebracht: „Heut‘ hat ich gedacht, mach‘ einfach dein Ding.“ Nach dem Debakel in der Mixed Staffel im Biathlon am Samstag mit insgesamt 8 Nachladern, ist es ihr am Sonntag im Massenstart gelungen ihren 1. Weltcup Sieg einzufahren. Platz 1 und ein Superrennen mit 20 Schuss und 20 Treffern. So zu sehen in der Übertragung der ARD am Sonntag, aus Kontiolahti. Das ist schon echt sensationell, besonders unter dem Gesichtspunkt, dass es am Samstag nicht so prickelnd gelaufen ist.
Aber, wie die Sportlerin uns bewiesen hat, ist das unterm Strich kein Ausschlusskriterium, um das Ding letztlich zu drehen und zu gewinnen.

Entscheidend ist Deine Einstellung!

Ganz im Gegenteil. Das, was wir daraus mitnehmen können, ist, dass es sich lohnt dran zu bleiben, egal wie schlecht die Chancen stehen. Du hast immer die Möglichkeit etwas daraus zu machen. Entscheidend ist Deine Einstellung, mit der Du an die Sache heran gehst. Vanessa hat sich einfach gesagt mir egal, ich mach‘ mein Ding und konzentriere mich auf mich. Egal was vorher war, ob ich gestern schlecht oder schwach drauf war, ob ich meine Chancen evt. schon ganz verspielt habe oder dass da sowieso nichts mehr viel zu erwarten ist.

Sportler wie Vanessa Hinz, die um olympisches Gold wetteifern und denen Höchstleistungen abverlangt werden, eignen sich immer gut, um sich eine Schippe Motivation abzuholen.

Aufgeben? Das ist keine Option!

Sie zeigen, dass aufgeben keine Option ist und dass es sich lohnt zu kämpfen und das bitte konsequent. Ob es sich für Dich dabei um eine berufliche oder ein private Sache handelt ist nebensächlich, es geht ums Prinzip.
Im Coaching nutze ich dazu gerne eine Metapher. Eine Geschichte die dem Klient die Möglichkeit bietet eine neue Sichtweise zu entwickeln, sich von seinem Problem zu distanzieren, nochmal durchzustarten und die Sache für sich zu entscheiden.

Bleib‘ fokussiert.

Ich schließe mich Vanessa Hinz an und empfehle Dir gerne: Zieh‘ Dein Ding durch, genauso wie Du es Dir vorgestellt hast. Bleib fokussiert und lass‘ die Fehler, Schwächen oder Mängel links liegen. Wir sind schließlich keine Roboter sondern Menschen. Aus den Fehlern nimmst Du das mit, was du gebrauchen kannst, an Deinen Schwächen kannst Du arbeiten und Mängel kannst Du mit Lernbereitschaft ausbügeln.

Mit dieser Einstellung bist Du grundsätzlich immer im grünen Bereich und kannst Dich ungebremst weiter steigern. Du kannst negativen Bewertungen von Anderen aktiv begegnen und offen kommunizieren, dass Du bereits dabei bist, Deine Leistung zu verbessern. Und Du zeigst damit Zielstrebigkeit, Disziplin und Durchhaltevermögen. Insgesamt gesehen also doch eine sehr gute Ausgangsposition um „den Anderen“ dann mal zu zeigen, wo der Hammer hängt …

In diesem Sinne eine richtig gute und erfolgreiche Woche für Dich!
Ich empfehle mich und grüße Dich herzlich
Deine
Claudia von Senkrechtstarter.info

P.S.
Teile meinen Beitrag gerne mit Deinen Freunden,
das nächste Blitzlicht kommt in der kommenden Woche.

GUTE WAHL!

Katapultiere Dich zunächst auf Deine Erfolgsbahn mit den 8 kostenfreien  Startertipps, die Du sofort gewinnbringend umsetzen kannst. 

Deine Anmeldung war erfolgreich. Bitte schaue in Dein E-Mail Postfach

Pin It on Pinterest